+ + + Lerntherapie in Zeiten von Corona + + +

Essen, 15. März 2020

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

„Kann ich es verantworten, in den folgenden 5 Wochen weiterhin Lerntherapie in meiner Praxis anzubieten?“ Diese Frage beschäftigt mich, seit am Freitagnachmittag die Entscheidung der Landesregierung NRW öffentlich bekannt gegeben wurde, alle Schuleinrichtungen für den Zeitraum vom 16.03.2020 – 19.04.2020 zu schließen.

 

Die Antwort darauf zu finden fällt mir tatsächlich schwer.

 

Ein kurzer Erklärungsversuch: Die Anordnung zur Schließung des Schulbetriebs gilt für öffentliche und private Schulen sowie für Ersatzschulen gemäß Schulgesetz (s. Website der Bezirksregierung Düsseldorf). Nach der mir bekannten aktuellen Rechtslage zählen lerntherapeutische Praxen demnach nicht zu den betroffenen Einrichtungen. Es steht jeder lerntherapeutischen Praxis frei, den Betrieb nach eigenem Ermessen fortzuführen oder eben für eine bestimmte Zeit die Praxis zu schließen. Gleichwohl liegt auch jedes damit verbundene wirtschaftliche Risiko allein auf den Schultern der Praxisinhaber/innen.

 

Für mich persönlich hat verantwortungsvolles Handeln in meinem privaten und beruflichen Umfeld höchste Priorität.

 

Ich verstehe die Absicht, die hinter der Entscheidung der Landesregierung steht, sehr gut und ich finde sie auch richtig. Mit dieser Maßnahme möchte man der rasanten Ausbreitung des neuen Corona-Virus entgegenwirken und somit vor allem die Älteren und Geschwächten in unserer Gesellschaft vor den schlimmsten möglichen Folgen einer Erkrankung schützen.

 

Deshalb habe ich mich mit anderen lerntherapeutischen Praxen beraten, habe intensive Gespräche auch in der eigenen Familie geführt (die von meiner Entscheidung in jedem Fall auch betroffen sein wird) und bin zu folgendem Entschluss gelangt:

 

In der Zeit vom 16.03.2020 bis 19.04.2020 findet in meiner Praxis keine Lerntherapie statt. Die Termine fallen aus und werden selbstverständlich nicht berechnet. Wie gewohnt, bleibe ich für Sie telefonisch unter 0201-85 767 290 oder per E-Mail unter lernen@praxis-assenmacher.de erreichbar.

 

Sollten sich von meiner Seite aus bedeutsame persönliche oder rechtlich relevante Änderungen ergeben, so werde ich Sie zeitnah darüber informieren.

 

Ich hoffe auf Ihr Verständnis und wünsche Ihnen und Ihren Lieben noch einen schönen Sonntag und für die kommenden Wochen eine möglichst unbeschwerte Zeit. Bleiben Sie alle gesund!

 

Herzliche Grüße

 

Annette Assenmacher
Integrative Lerntherapeutin (FiL)

 

 

 

 

 

 

 

 

Praxisanschrift:

Langenberger Str. 469
45277 Essen-Überruhr

 

Kontaktdaten:

Telefon: 0201-85 767 290

E-Mail:

lernen@praxis-assenmacher.de

 

Öffnungszeiten:

(s. auch "Aktuelles")
montags:       14.00 - 18.00 Uhr
dienstags:      14.00 - 18.00 Uhr mittwochs:     13.00 - 17.00 Uhr
donnerstags: 13.00 - 17.00 Uhr
freitags:         13.00 - 16.00 Uhr

- und nach Vereinbarung -

Wenn Sie außerhalb der Öffnungszeiten anrufen oder ich Ihren Anruf gerade nicht persönlich annehmen kann, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf dem Anruf-beantworter. Ich melde mich dann schnellstmöglich zurück. 

Wartebereich
Wartebereich